Zum Hauptinhalt springen

 

 

DIE LINKE tritt erstmals für den Kreistag Weilheim – Schongau an

Unser Team für die Kreistagswahl 2020

Erstmals treten wir bei einer Kreistagswahl mit einer eigenen Kandidatenliste an. Unseren Antritt erleichtert, dass wir aufgrund der letzten Wahlergebnisse die einmalige Möglichkeit haben, ohne vorherige Sammlung von hunderten Unterstützungsunter-schriften kandidieren zu können.

Daher führten wir am 3.12.2019 die Aufstellungsversammlung im Kreise unserer Parteimitglieder und Sympathisanten durch. 14 Kandiatinnen und Kandidaten treten auf unserer offenen Liste an.

Unser Team setzt sich aus erfahrenen und auch aus jungen Politikerinnen und Politikern zusammen.

1. Rolf Podlewski (65, Unternehmensberater im Ruhestand, Penzberg)
2. Gilberte Lebien-Schachner (67, Rentnerin, Peiting)
3. Bernhard Maier (72, Elektrotechniker, Peißenberg)
4.  Ingeborg Kaiser-Podlewski (62, Wahlkreismitarbeiterin von Andreas Wagner MdB
     DIE LINKE., Penzberg)
5.  Peter Maier (61, ehrenamtlicher Sozialrichter, Schwerbehinderten-Vertrauensperson, Penzberg)
6.  Kornelia Wilska (63, Rentnerin, Peiting)
7.  Johann Neuner (54, Arbeitsvermittler, PeiBenberg)
8.  Robert Wilska (32, Metallarbeiter, Peiting)
9.  Morena Weilguni (25, Hausfrau, Seeshaupt)
10. Dorninic Kaiser (25, Facility-Manager, Penzberg)
11. Beatrice Berghammer (28, Finanzberaterin, Penzberg)
12. Herbert Weber (71, Verwaltungsdirektor i.R., Oberhausen)
13. Frederic Gall (32, Kommunikationsdesigner, Penzberg)
14. Günther Schachner (67, Gewerkschaftssekretär im Ruhestand, Peiting)

Ein Themenschwerpunkt ist die Verkehrspolitik: Wir werden uns einsetzen für:

  • die Reaktivierung von Bahnstrecken,
  • bessere Verbindungen im ÖPNV für das Oberland – insbesondere Querverbindungen
        von Ost nach West
  • ein Sozialticket
  • eine Einbindung des Landkreises in den MVV-Tarifverbund
  • bessere Infrastruktur bei Fahrradwegen

Weitere Themen, mit denen wir uns beschäftigen sind:

  • Mietsituation,
  • Schulangebot,
  • Jugendzentren,
  • Lokale Einkaufsmöglichkeiten
  • Energieversorgung
  • Gerechtere Verteilung der Finanzen im Landkreis

Entscheidungen im Kreistag, Informationen aus den Verwaltungen sowie deren Vorgänge müssen öffentlich gemacht werden, z.B. durch Übertragungen und öffentlich zugängliche Dokumentationen.