Zum Hauptinhalt springen

Unser Kandidat für die Landtagswahl am 14. Oktober 2018

Hansjoachim Sprinz

Direktkandidat im Stimmkreis 120 Landsberg am Lech/Fürstenfeldbruck-West, Listenplatz 43

- mit meiner Frau habe ich 3 Söhne und lebe seit 25 Jahren in Dießen am Ammersee

- Ausbildung als Ingenieur und jetzt selbstständig als Dienstleister für Internet-Anwendungen

- unter anderem acht Jahre als Betriebsrat tätig

- zusätzliches Studium der politischen Wissenschaften und Abschluss mit Diplom

- mein Schwerpunkt ist Umweltpolitik, Digitalisierung und Datenschutz

 

Soziale Gerechtigkeit und ökologische Verantwortung

Schon während der Berufsausbildung habe ich mich aktiv an der politischen Willensbildung beteiligt. Nach 30 Jahren Mitgliedschaft in der SPD wechselte ich aus Enttäuschung über die unsoziale Schrödersche Politik zur Partei DIE LINKE. Es muss Schluss damit sein, dass Menschen trotz Job arm sind. Die einen arbeiten sich kaputt, andere finden keinen bezahlten Job und werden schikaniert. Die Unternehmergewinne explodieren und es gibt 1.288.000 Millionäre in Deutschland. Doch es fehlt an Kita-Plätzen, sanierten Schulgebäuden, modernen Bibliotheken, Breitbandversorgung in Dörfern. Durch kletternde Mietpreise werden Menschen aus Stadtvierteln verdrängt.

Ich kandidiere für den Bayerischen Landtag, weil ich der festen Überzeugung bin, dass dieser Landtag eine echte Opposition durch DIE LINKE dringend nötig hat. Im reichen Bayern wird der Abstand zwischen oben und unten immer größer und auch zwischen dem Süden des Freistaates und dem Nordosten driftet die Lebensqualität auseinander. Die bayerische Verfassung sagt ganz klar: Jeder Bewohner Bayerns hat Anspruch auf eine angemessene Wohnung; Staat und Gemeinden müssen den Bau günstiger Wohnungen fördern. Stattdessen hat die Staatsregierung 33.000 Wohnungen an private Investoren verkauft, um die Spekulationsschulden der Landesbank zu decken.